Zwischenfall auf Schalke

Hertha-Fan befriedigt sich bei Bundesliga-Spiel auf Tribüne selbst - Video im Netz

+
Zu diesem Zeitpunkt ist die Hose schon wieder zu - wir zeigen den Mann lieber nicht mittendrin.

Was für ein Ferkel! Das Gastspiel seiner Hertha BSC bei Schalke 04 nutzte ein Fan, um sich auf der Tribüne selbst zu befriedigen.

Aufregung am Rande des Schalke-Siegs (1:0) gegen Hertha BSC Berlin am Samstag: Offenbar hat ein männlicher Fan auf der Gästetribüne onaniert. Das berichten verschiedene Medien wie Reviersport oder Bild übereinstimmend. Raus kam‘s demnach durch ein Video, das der Twitter-Nutzer duese04 am Sonntag gepostet hat. Und das inzwischen im Original wieder gelöscht wurde.

Doch wie es so ist, verschwindet so etwas nicht endgültig aus dem Netz und war am Sonntagabend weiterhin online zu finden. Aufs Einbetten verzichten wir allerdings. Und beschreiben lieber, was der Clip zeigt: Der Fan - schwarze Mütze, schwarzer Pulli, Jeans, nestelt mit offener Hose unmissverständlich an sich herum. Und lässt sich auch von dem Pärchen nicht stören, das rund einen Meter von ihm entfernt steht. Erst als etwa ein halbes Dutzend Ordner dazukommt, ist Schluss mit lustig. Die Männer geleiten den Mann von der Tribüne.

Laut Bild soll er bei der Polizei noch Widerstand geleistet haben. Es werde Strafanzeige gestellt.

Auch beim FC Bayern gab es schon nackte Tatsachen, wie tz.de* berichtet: eine BH-Flitzerin sowie einen Akrobaten, der unbekleidet auf dem Rasen turnte.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital Redaktionsnetzwerkes.

lsl.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare