Rentier-Brüste

Seltsamer Oben-ohne-Trend zu Weihnachten: Ob der sich durchsetzt?

Hingucker sind mit diesen offenherzigen Weihnachts-Pullis bei der Firmen-Weihnachtsfeier garantiert - aber vermutlich etwas zu gewagt. Doch sehen Sie selbst.

Weihnachten, das Fest der Liebe, steht uns bevor - da kann es dem einen oder anderen schon mal warm ums Herz werden. Im Netz verbreitet sich ein neuer Trend, der vermutlich auch andere Körperregionen in Wallung bringt, wenn auch erst auf den zweiten Blick.

Denn zunächst vermutet man bei den liebevoll gestalteten Weihnachts-Pullovern nichts anrüchiges, bis man entdeckt, dass an einer bestimmten Stelle etwas Stoff fehlt.

Huch, da ist ja ein Rentier!

Und tatsächlich: Diese gewagten Weihnachts-Pullis haben ein Loch an der Stelle, an der sich die Brust befindet. Diese wird dann weihnachtlich dekoriert, und zwar mit Kulleraugen, einer roten Nase und einem Geweih im Stil von Rentier Rudolph.

Manche verwenden dafür wahrscheinlich ausgediente Strick-Pullis, für die es zu anderen Jahreszeiten eh keinerlei Verwendung gibt. Dann nur noch das besagte Loch ausschneiden, Busen schmücken und fertig. 

Letztlich soll es so aussehen, als ob ein neugieriges Rentier hervorlugt:

Ein von @lituniversity geteilter Beitrag am

Auf Instagram präsentieren viele unter dem Hashtag #rudolphboob (dt.: Rudolf-Busen) oder #reindeerboob (dt.: Rentier-Busen) stolz ihre Kreationen:

Ein Beitrag geteilt von Jon (@bellazdad) am

Passend dazu: Auch bei diesem bizarren Oberteil mit Geschlechtsteilen sind Hingucker vorprogrammiert.

Andere verwenden wiederum ein dehnbares Stretch-Oberteil, welches einseitig umfunktioniert wird:

Anscheinend sind auch männliche Rentier-Fans auf den Hype aufmerksam geworden und versuchen nun, es den Damen gleichzutun:

So ganz mithalten können sie aber dann doch nicht:

Weitere kuriose Busen-Trends: Bei der "Heart-shaped boob challenge" quetschen Frauen ihre Brüste in Herzform und stellen Bilder davon ins Netz. Und im Sommer sorgte das Glitzer-Bodypainting auf weiblichen Oberkörpern namens "Glitter-Boobs" auf Festivals für Aufsehen.

Hoppala! Busen-Blitzer und sexy Outfits bei Stars und Models

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.